6 Wege zum Glück

Am 20. März ist internationaler Tag des Glücks – ein guter Anlass um sich einmal Gedanken zu machen, was einen glücklich macht. Ich habe für mich 6 Wege zum Glück gefunden:

1. Genieße den Moment. Man kann noch so viele schöne Dinge unternehmen wie man will,152892600 wenn man nur von Event zu Event hastet hat man nichts gewonnen. Viel wichtiger ist es jedes einzelne Event zu genießen und dankbar dafür zu sein, sie erleben zu dürfen.

2. Sei dankbar. Im Trubel des Alltags vergessen wir häufig wie gut es uns eigentlich geht und lassen uns von Kleinigkeiten wie Ärger mit dem Vermieter oder Stress in der Arbeit herunterziehen. Warum sind wir nicht einfach dafür dankbar, dass wir und unsere Liebsten gesund sind, wir keine Existenzängste haben müssen und wir ein Dach über dem Kopf haben? Wenn man sich die großen und kleinen Geschenke öfters mal vor Augen führt, sieht man erst wie gut es einem überhaupt geht. Ein Beispiel: Eine Freundin war kürzlich auf Cuba und als sie zurück kam hat sie sich wahnsinnig über eine warme Dusche mit starkem Wasserstrahl und die Vielfalt im Supermarkt gefreut.

3. Helfe anderen, die nicht so viel Glück haben. Das kann eine gute Tat pro Tag sein wie z.B. einer alten Frau die Tür aufhalten oder auch mit einem Hund aus dem Tierheim Gassi zu gehen. Tipp: Hier kann man auch wunderbar ein Date mitnehmen, dass kommt bestimmt gut an ;)

4. Beweg Dich. Wer kennt es nicht: Wenn man mal schlecht drauf ist und dann spazieren, joggen oder schwimmen geht – sieht die Welt gleich viel besser aus. Bewegung im allgemeinen und Sport im Speziellen (so anstrengend es klingen mag) sind ebenfalls Glücksbringer, da dabei Endorphine ausgeschüttet werden und diese Wohlbefinden, Entspannung und sogar Euphorie auslösen.

5. Träume! Wünsche, Idee, Ziele und Visionen zu haben macht uns ebenfalls glücklicher. Sei es ein geplanter Thailand-Urlaub, eine Partnerschaft, ein Ausflug mit Freunden in die Berge oder eine Weltreise in zwei Jahren. Ziele zu haben beschwingt ungemein! Wenn man nicht mehr träumt, weiß man häufig nicht auf was man eigentlich hinarbeitet und sich abrackert. Ein Licht am Ende des Horizonts lässt vieles leichter von der Hand gehen.

6. Liebe! Enge zwischenmenschliche Beziehungen zu Partner, Freunden oder Familie sind wohl die wichtigsten Quellen für Glück und Wohlbefinden. Singles Couple having fun in the cityfehlt zum perfekten Glück häufig ein Partner, der Ihnen die Geborgenheit gibt, die sie sich wünschen. Um nicht länger auf den richtigen warten zu müssen und aktiv etwas gegen diesen Zustand zu tun,  bieten sich Partnerbörsen an, die helfen die bessere Hälfte online zu finden. Immer beliebter werden auch Events, auf denen sich Singles ungezwungen kennen lernen können.

Doch auch hier gilt: Nicht zu sehr auf das versteifen, was zum Glück noch fehlt, sondern dankbar für all die guten Freunde, Erlebnisse und Momenten zu sein, die das Leben so bietet und es zu genießen.

Das sind meine 6 Wege zum Glück, die ich versuche so häufig es geht zu befolgen. Natürlich klappt das nicht immer und sie geraten auch mal in Vergessenheit – aber wenn ich mich ab und zu darauf besinne, bin ich schon wieder auf dem richtigen Weg.

Was sind Eure Wege zum Glück? Habt ihr weitere Punkte, die Euch glücklich machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu