Aus dem Leben eines Party-Guides

Hier im Münchner Singles Blog dürfen nicht nur die Mitglieder des Müsi-Teams schreiben, sondern natürlich auch Ihr! Als Gastblogger habt Ihr die Möglichkeit, zu allen Themen rund um das Single-Leben in München Stellung zu nehmen. Schreibt einfach eine Email an blog(AT)muenchnersingles(DOT)de und Ihr landet direkt bei uns.

Heute ist Felix unser Gastblogger. Er ist einigen von Euch wahrscheinlich besser bekannt als der Partyguide von Pub Crawl München, der jede Woche mehrere geführte Party-Touren durch das Münchner Nachtleben anbietet. Im ersten Teil seiner Beobachtungen beschäftigt sich Felix mit den Woo Girls.

Felix

Felix

„Ach ja, die Welt im Club – sie ist fernab jeglicher „Realität“. Auf der Tanzfläche geschehen Dinge, die man sonst nirgendwo sieht. Diese Dinge sollte man wirklich mal aufschreiben. Privat und als Guide hab ich mittlerweile schon so viele Dinge gesehen, die es wert sind, sie mal aufzuschreiben! Das Phänomen Nummer ein sind die Woo Girls:

Die Woo-Girls sind extrem gut drauf, fast ZU gut drauf, denn bei jeder Kleinigkeit wird das Mantra gekreischt: „WOOOO!!!!“ Versteht mich nicht falsch – Woo Girls sind klasse! Das sind wenigstens Mädels, die gescheit Party machen im Club! Wo wäre sonst die gute Laune auf der Tanzfläche? Wo wären die Junggesellinnenabende? Die Shot-Gläser Industrie würde zusammenbrechen. Mit ihr die komplette Körper-Glitzer-Branche. Rockbands hätten keine Gruppies mehr. Trinkspiele würden nur noch halb so viel Spaß machen.

Wer würde bei Songs wie zum Beispiel Sweet Home Alabama laut „Woo!“ kreischen?! Würdest Du es tun?“

Ein Gedanke zu „Aus dem Leben eines Party-Guides

  1. Pingback: Individuell wohnen in München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu