Münchner Singles dichten um die Wette

Münchner Single-Frau dichtet im GrasEin erstes Anschreiben bei der Singlebörse ist manchmal gar nicht so leicht. Doch es lohnt sich, dabei originell und kreativ zu sein, denn neben einem aussagekräftigen Profil ist eine gute, erste Nachricht der entscheidende Faktor für eine (positive) Antwort. Münchner Singles Mitglied Reimar, auch bekannt als Scout01, legt besonderen Wert auf den originellen Inhalt seiner Anschreiben und freut sich, wenn er eine ebensolche Antwort zurück bekommt. Eine besonders bemerkenswerte Antwort hat ihn zu einem Gedicht auf bayerisch inspiriert, das er uns zur Verfügung gestellt hat.

Wir wissen zwar nicht, wie das Date.. äh Stelldichein ausgegangen ist, aber die Idee mit dem Gedicht finden wir ganz toll! Deshalb wollen wir mit euch einen kleinen Gedichtwettbewerb veranstalten. Wir vermuten ja stark, dass es viele unentdeckte, dichterische Talente unter euch gibt, also nichts wie rein in die Kommentare mit euren Münchner Singles Gedichten, egal ob fröhlich oder traurig, romantisch oder humorvoll oder alles zusammen.

Noch bis zum 31. Januar könnt ihr an unserem Gedichtwettbewerb teilnehmen, der Gewinner erhält 3 Monate Premiummitgliedschaft geschenkt. Bitte vergesst also nicht, euren Benutzernamen anzugeben wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet.

Das Gedicht von Reimar wollen wir euch als ersten Teilnehmer in unserem Gedichtwettbewerb vorstellen:

Wia kumm i zu am Stelldichein

Des erste Date is a komplett,
wenn d‘ Unterhoidung stimmt,
brauch koan Spaziergang ned,
s’kummt eh so wia ma’s nimmt.

Bist a bravs Dearndl,
so dass i mi frog,
wos mach i mid meine Hearndl,
dass de ned sigst beim Dog.

Bist so brav ned,
bleibt doch oans g’wiss,
wenn ma zu se steht,
woas a Mo was z’macha is.

D‘ Hearndl san ned intressant,
z’erst kummt da Mensch,
des find i quant.
Ois Mo da host no lang ned g’wunna
do muasst ma z’erst hoin d’Stern und d’Sunna.

D’Stern und d’Sunna ko i ned hoin,
wenn i Di ned kennalearn,
aber dafür, dass‘ vom Himme foin,
sorg i dann vielleicht ganz gern.

Na muasst ma scho sogn wo,
und a Uhrzeit mächt i wissn,
dass i Dia an Stern zoagn ko,
ned dass da Geduidsfod’n is zarissn.

3 Gedanken zu „Münchner Singles dichten um die Wette

  1. Vroni

    Wir haben uns von euch anstecken lassen und euch ein Gedicht gewidmet:

    Die Müsis sind ein lustiges Völkchen,
    sie tanzen gern auf rosa Wölkchen.
    Spaß bei Events haben jung und alt,
    hier bleibt ganz sicher kein Herz kalt.

    Sie treffen sich zum Wandern in den Bergen,
    vielleicht finden sie dort Schneewittchen bei den 7 Zwergen?
    Der Prinz kommt vielleicht nicht auf dem weißen Pferd daher,
    doch suchen fällt bei uns nicht schwer.

    Ob vom Sofa oder von unterwegs,
    hier findet sich so manch süßer Keks.
    Singles tummeln sich in München Stadt und Land,
    und sind mitunter außer Rand und Band.

    Sie feiern Feste wie sie fallen,
    dort kann man(n) sich auch mal verknallen.
    Es gibt Stammtische, Kinogänger und Partykanonen,
    so kann es sich für alle einsamen Herzen lohnen.

    Das Team beantwortet gerne alle Fragen
    und kümmert sich um alle Klagen.
    Wir wollen nur glückliche Menschen sehen,
    die sich verabreden und dann beim Date wiedersehen.

    Ob Frau ob Mann, gern auch bunt und rund,
    Hauptsache ist doch, glücklich, gemeinsam und gesund!

  2. Mondenkind

    Augen auf.
    Lippen rot.
    Nägel blau.
    Deine Traumfrau?

    Fliege sitzt.
    Roller getankt.
    Hanteln im Schrank?
    Supermann?
    Schaut Euch um im Müsiland.
    Kuss und Schluss.

  3. Markus

    MO, SEI GSCHEID!

    Der Busen rund, der Popo knackig,
    die Haare blond, die Schuhe hackig,
    so sehn die meisten Männer gern,
    die Frauen, die sie so betörn.

    Doch sieht man(n) wirklich dann so ein Gerät,
    ist fürs Gehirn alles zu spät.
    S Denken fällt dann gar so schwer,
    obwohl ein origineller Text muss her.

    Ein schmales „Hi, wie gehts“ oder „Hallo“
    scho hast verloren, sowieso.
    Die Frau verlangt Originalität und Witz,
    Da Mann sitzt hilflos da und schwitzt!

    Er weiß, die Konkurrenz ist groß,
    doch in seinem Kopf – da is nix los!
    Viel weiter unten ja,
    da wär der Mann grad muntara …

    Da wär er jetzt grad voller Lust,
    und schreibt ihr prompt was Dumms und „schöner Brust“,
    Die Antwort von der Süßen:
    Er wird geblockt – jetzt muss er büßen!

    Und die Moral von der Geschicht,
    wennst gamsig bist, dann schreib ihr nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu