Schlagwort-Archive: online dating

Die häufigsten Fehler beim Online Dating

Im ersten Teil meiner Online Dating Tipps, habe ich euch die Do’s bei der Partnersuche im Internet verraten. Jetzt will ich euch natürlich die Don’ts nicht vorenthalten. Denn es gibt ein paar Fehler, die viele Singles machen, die man aber ganz einfach verhindern kann: 

Single Frau flirtet in einem Münchner Café

  • Privatsphären-Einstellungen: Klar, kannst du unsichtbar bei den Münchner Singles unterwegs sein, aber ganz ehrlich: Was bringt dir das? Immerhin willst du doch Leute kennen lernen und das funktioniert einfach nicht, wenn du dein Online Status oder deine Profilbesuche nicht anzeigst. Überprüfe also gleich mal deine Privatsphären-Einstellungen
  • Ansprüche überprüfen: Du hast ganz genaue Vorstellungen (Haarfarbe, Größe, Studium) von deinem Partner? Hinterfrage sie doch mal, denn viele Pärchen, die sich bei den Münchner Singles kennen gelernt haben, geben zu nach einem ganz anderen Profil gesucht zu haben! So schmalzig es sich an hört: Gib der Liebe eine Chance und hab einfach Spaß beim Schreiben mit anderen Singles! 
  • Falle nicht gleich mit der Tür ins Haus: Erstmal anklopfen und dann nach ein paar Nachrichten fragen, ob man sich mal treffen oder telefonieren soll. 
  • Keine falschen Angaben machen wie Gewicht, Größe, Alter, Kinder oder Fotos, weil es am Ende eh rauskommt. 
  • Verschick keine Standardnachrichten: Nachrichten wie „hallo“ oder „wie geht’s“ kannst du dir sparen, da du darauf eh keine Antworten bekommst (und von unserem Spamfilter gesperrt wirst). Wenn du aber auf das Profil des anderen eingehst und Gemeinsamkeiten ansprichst kann ganz schnell ein tolles Gespräch und mehr entstehen
  • Rechtschreibfehler sind echt nicht sexy, lass also lieber dein Rechtschreibprogramm nochmal über deinen Text laufen (indem du ihn z.B. in Word kopierst)
  • Ironie wird nicht verstanden – meistens zumindest. Du kannst es gerne ausprobieren, oft wird Ironie oder Sarkasmus gerade im Profil jedoch als zickig aufgenommen. 
  • Zu wenig Profilinfos: Je mehr Infos du von dir preisgibst, desto mehr Nachrichten und Besucher wirst du erhalten. Andere Singles tun sich dann leichter Anknüpfungspunkte zu finden und dir einfach mal eine Nachricht zu schicken. Oder würdest du ein leeres Profil anschreiben? Eben! Also schau dir doch einfach mal andere Profile an und sammle Inspiration oder stell dir vor ein Freund würde dich fragen „Was suchst du eigentlich?“, „Wie würdest du dich beschreiben?“oder „Wie verbringst du deine Freizeit“.
  • Kein Profilfoto ist ein Garant für Misserfolg beim Online Dating, da Profile ohne Foto einfach nicht angeklickt werden. Ein Foto ist also ein Muss, am besten eins das dich bei deinem Hobby (Wandern, Urlaub, an der Isar, in der Natur, auf dem Christkindlmarkt…) zeigt. Bilder von deiner Katze, den Schlümpfen, Sprüchen etc, auf denen du nicht zu sehen bist, bringen es leider auch nicht. 
  • Investier in die Liebe: Klar, kannst du auch kostenlose Dating Apps verwenden. Bedenke aber, dass sich dort viele auch einfach zum Spaß anmelden und nicht ernsthaft auf der Suche sind. Bei kostenpflichtigen Angeboten sind dagegen eher Singles, die wirklich einen Partner suchen und denen die paar Euros es wert sind. Bei uns gibt’s die Premiummitgliedschaft zum Beispiel schon ab 6,99€ pro Monat, ein Burger kostet mehr…
  • Versteif dich nicht zu sehr: Wenn du dir selbst zu viel Druck machst, funktioniert es meist mit der Partnersuche auch nicht. Wen fändest du denn attraktiver: Jemanden, der auf Teufel-komm-raus einen Partner sucht oder jemand, der sein Single-Leben genießt und mit sich selbst auch gut auskommt? Eben! Deshalb: 

Geh auf Events, tausche dich in den Gruppen oder im Forum aus, schau wer gerade Online ist und schreib einfach mal ein paar Singles  an und hab Spaß an der Unterhaltung – ohne ein Ziel vor Augen. So klappt es dann meistens – wie die Liebesgeschichten aus 2017 zeigen.  

Wir wünschen dir viel Spaß und helfen dir bei Fragen immer gerne weiter! 

So klappt es mit der Liebe 2018

Da gerade zwischen Weihnachten und Neujahr viele Singles mit der Partnersuche in München beginnen und diese im Januar fortsetzen, um „endlich den oder die Richtige“ zu finden, verrate ich euch heute mal meine ganz privaten Online Dating Tipps:

Münchner Pärchen schaut sich verliebt in die Augen

  • Benutzernamen: Wähle am besten einen Benutzernamen, der etwas über dich aussagt und im Idealfall dein Hobby schon verrät wie z.B. Naturbursche, MünchenTaucher, Erdbeersüchtling, Reisebiene oder Bergziege.
  • Profil: Hier gilt – je mehr du über dich verrätst, desto einfach haben es deine Profilbesucher dir eine persönliche Nachricht zu schreiben und dein Interesse zu wecken. Fülle also am besten alle Felder aus und zeig wer du bist: Welche Hobbys hast du? Wo ging dein letzter Urlaub hin? Was bist du für ein Typ: Ruhig, quirlig, sportlich, nachdenklich, Witzeklopfer, Ulknudel. Halte dich am besten nicht allgemein z.B. „Ich geh gern ins Kino“, sondern sei so konkret wie möglich „ich liebe Action-Filme, zuletzt war ich im neuen Bladerunner.“ Bei anderen Profilen spicken ist übrigens erlaubt 😉 
  • Fotos: Profile mit Foto erhalten 10mal mehr Besucher und Nachrichten. Lade also gleich ein paar schöne Fotos (3-5 sollten es schon so) von dir hoch. Am besten funktionieren Fotos, die dich bei deinem Hobby zeigen wie z.B. mit deinem Hund, beim Wandern, an der Isar, mit dem Rad, beim Malen, im Urlaub etc. Bikinifotos oder Fotos, mit nacktem Oberkörper sind nicht ratsam, wenn du eine Beziehung suchst. Wenn du aber auf einen heißen Flirt aus bist, geht auch das.
  • Nachrichten: Wenn du Standard-Nachrichten wie „Hallo“ oder „Wie geht’s“ verschickst, solltest du dich nicht wundern, wenn du keine Antworten bekommst. Besser: Schau dir das Profil genau an: Habt ihr gemeinsame Freizeitaktivitäten? Sportarten? Urlaubsziele? Charaktere? Dann beschreibe genau das in deiner ersten Nachricht!
  • Events: Keine Lust mehr auf Hin und her schreiben? Dann verabrede dich doch einfach auf Events mit anderen Singles aus München und erlebe tolle Sachen z.B. Singlepartys, Kneipen-Abende, Tanzkurse, Stammtische, Filmabende, Weihnachtessen und mehr. Vielleicht ist Mr. oder Mrs. Right ja auch dabei?
  • Gruppen: Tausche dich im Forum oder in den Gruppen der Münchner Singles (z.B. Party & Events, Wandern rund um München, Kunst -Museen- Führungen, Ü40 Party) mit anderen Singles zu deinen Lieblingsthemen aus. So zeigst du dich und andere, die toll finden was du da schreibst, besuchen dann dein Profil und schreiben dich an. 
  • Besucherliste: Mitglieder, die dein Profil besucht haben und dir in der Besucherliste angezeigt werden, finden dich interessant und sind vielleicht nur zu schüchtern, um dich anzuschreiben. Daher solltest du diese Liste auf keinen Fall unterschätzen und deine Besucher einfach mal zurück besuchen – dann wissen sie „Hoppla, der/die findet mich auch interessant“. 
  • Smiles: Noch besser du lächelst Besucher, die du auch toll findest einfach mal an. Dann lächeln sie vielleicht zurück und trauen sich dich anzuschreiben. Übrigens: Ihr könnt jetzt auch als Standardmitglied zurücklächeln – das ist unser Weihnachtsgeschenk für euch 😉 

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Partnersuche in München helfen bei Fragen gerne weiter!

Das könnte dich auch interessieren: 

Backe, backe Ehemann

So klappt es mit der Partnersuche in München

Das Single-Leben hat ja durchaus seine Vorzüge, aber früher oder später sehnst sich glaube ich so ziemlich jeder nach einem Partner, mit dem man kochen, ausgehen, DVD schauen, lachen, weinen und herumalbern kann.

Buchcover von Backe, backe Ehemann

So geht es auch Nicki, 32 Jahre und Single, die in dem witzigen Buch „Backe, backe Ehemann“ von Simone Hausladen ihren Mr. Right sucht. Probiert hat sie schon alles: Speed Dating, Single-Urlaube, Online-Dating…bis auf ein paar Affären jedoch ohne Erfolg. Sie beschließt ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen und erstellt eine No-longer-Single-Liste, die ihr helfen soll schnellstmöglich ihren zukünftigen Ehemann zu finden. 

Wenn ihr aktuell in einer ähnlichen Situation steckt und noch auf Partnersuche in München seid, kann ich euch das Buch wärmstens ans Herz legen. Es ist witzig, liest sich wie von selbst und macht Hoffnung, dass der oder die Richtige da draußen noch auf euch wartet.

Übrigens: Die Schwester der Autorin hat über die Münchner Singles ihren Prinzen gefunden 😉

Wir verlosen 3 Exemplare von „Backe, backe Ehemann“

Du willst erfahren, was sich Nicki in ihrer Liste vorgenommen hat und ob sie ihren Mr. Right noch findet? Dann verrate uns in einem Kommentar, warum du das Buch unbedingt gewinnen solltest und mit etwas Glück hältst Du das Buch bald schon in den Händen. Viel Erfolg! 

Julias Tipps für die erste Nachricht und erfolgreiche Dates

In den beiden ersten Interviews haben wir mit Single-Expertin Julia über gute und schlechte Profilinhalte und Bilder gesprochen und erfahren, was beim Online-Dating generell wichtig ist. Heute wollen wir über Nachrichten und erste Dates reden und was man machen kann, wenn es bisher nicht geklappt hat.

Frage: Verrätst du uns deine Tipps für die erste Nachricht? Die ist ja bekanntlich die schwierigste von allen.

Julia: Ja, das stimmt. Die erste Nachricht ist genauso wichtig wie ein gutes Profil, denn auch hier zählt der Lächelnde Frau entspannt mit Tablet-Computer in einer Hängematte in ihrer Wohnungerste Eindruck. Wer es mit der ersten Nachricht schafft, das Interesse des anderen zu wecken, ist auf dem richtigen Weg.

Frage: Und wie genau stelle ich das an?

Julia: Ähnlich wie beim Profil ist es auch bei der ersten Nachricht wichtig, sich von den anderen zu unterscheiden und Interesse zu wecken. Das geht besonders gut, wenn ich mich auf das Profil des anderen beziehe und auf vorhandene Gemeinsamkeiten. Auch Fragen gehören meiner Meinung nach in eine erste Nachricht. Ein Beispiel könnte sein: „Ich habe in deinem Profil gelesen, dass du gerne Urlaub auf Kreta machst; dort war ich vorigen Sommer auch. Was hat dir dort besonders gefallen?“ Daran erkenne ich, dass der andere mein Profil gelesen, ähnliche Urlaube
gemacht und Interesse an meiner Meinung hat. Da bekommt man gleich Lust zu antworten. Eine reine Zusammenfassung von „Ich bin“ und „Ich suche“ sollte es nicht sein, das kann ich im Profil nachlesen.

Frage: Das ist ja nicht so schwer. Warum liest man dann immer wieder, dass Mitglieder, vor allem Frauen, auf Nachrichten nicht antworten?

Julia: Wenn eine Nachricht sehr allgemein formuliert ist, liegt der Verdacht eben nahe, dass diese Nachricht nicht nur für mich geschrieben wurde. „Ich finde dein Profil interessant, wollen wir uns kennenlernen?“ oder „Cooles Bild, Lust zu chatten?“ reicht einfach nicht, egal ob die Nachricht von einem Mann oder einer Frau kommt. Wer sich beim Anschreiben keine Mühe gibt, kann auch keine Antwort erwarten. Eine richtige Nachricht zu schreiben dauert zwar länger und kostet Zeit und Mühe, der Aufwand lohnt sich aber im Normalfall.

Frage: Wenn ich alle Tipps zu Profil und Nachrichten beachte, regelmäßig Dates habe und trotzdem finde ich keinen Partner oder keine Partnerin, was dann?

Julia: Zu jedem Date geht man ja mit einer gewissen Erwartungshaltung, einem Bild sozusagen, das man sich vom anderen während der Online-Kennenlernphase und beim hin und her schreiben gemacht hat. Stimmt die Erwartung dann nicht mit der Realität überein, ist man enttäuscht und ein zweites Date findet gar nicht erst statt. Dann geht alles wieder von vorne los und das ist auf Dauer frustrierend. Dann empfehle ich unsere Events. Hier kann man mit anderen ungezwungen was unternehmen und neue Leute kennen lernen. So haben sich übrigens schon sehr viele Paare gefunden.

Frage: Ist es das, was die Müsis so besonders macht? Online Singlebörsen und Partnervermittlungen gibt es ja wie Sand am Meer, warum also ausgerechnet Münchner Singles?

Julia: Weil wir die besten sind, ganz klar! (lacht) Nein, ernsthaft, das mit den Events ist schon etwas Besonderes. Nicht nur weil es so viele verschiedene Events gibt – gerade sind es über 700 pro Monat, sondern einfach weil die Events ein Kennenlernen auf einer ganz anderen Ebene ermöglichen. Ein Date ist immer eine 1 zu 1 Situation, manche vergleichen es sogar mit einem Bewerbungsgespräch, bei dem man sich so gut wie möglich verkaufen muss. Das kann nicht jeder. Bei einem Event machst du etwas, das dir Spaß macht, Essen gehen, Tanzen, Sport, Wandern und so weiter mit mehreren Leuten und kommst so ganz automatisch ins Gespräch. Ist mir jemand sympathisch trifft man sich das nächste Mal dann einfach zu zweit und schon ist es ein Date.

Habt auch ihr eine Frage an Single-Expertin Julia? Dann schreibt gerne eine Nachricht ans Team!

Teil 2: Julias Tipps für ein erfolgreiches Profil

Im ersten Teil unseres Gesprächs mit Single-Expertin Julia haben wir erfahren, wie wichtig das richtige Profilbild beim Online-Dating ist. Heute sprechen wir mit ihr über erfolgreiche und weniger empfehlenswerte Profilinhalte.

Frage: Was macht ein erfolgreiches Profil aus?

Julia: Der wichtigste Tipp sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, nämlich dass man sich beim Ausfüllen Mühe gibt und sich Gedanken darüber macht, wie profilman sich einem möglichen neuen Partner präsentiert. Wer kreativ und witzig ist, sollte das durchaus auch im Profiltext sein, Ironie ist eher schwierig umzusetzen.

Frage: Kannst du das auch konkreter erklären?

Julia: Bei der Online Partnersuche klickt man sich ja normalerweise durch viele Profile. Da ist es wichtig, sich von der Masse abzuheben. Ganz viele Singles schreiben zum Beispiel, dass sie einen „Partner zum Pferde stehlen“ suchen. Das hat null Aussagekraft und kann man sich demzufolge schenken. Eine witzige Art damit umzugehen wäre in etwa: „Ich suche hier keine Frau zum Pferde stehlen, denn in der Maxvorstadt sind Pferdeweiden leider Mangelware. Wenn Du Dich aber für X und Y (Hobbys oder Interessen) interessierst und Dir der Name Z (Lieblingsautor/Schauspieler) etwas sagt, haben wir schon einige Gemeinsamkeiten/sollten wir uns kennen lernen.“ Das ist einfach sympathisch und ein super Aufhänger für eine Nachricht.

Frage: Also ist das Profil quasi die Visitenkarte?

Julia: Eine Visitenkarte oder auch eine Art Bewerbung. Es dient dazu, neben wichtigen Infos auch einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Das ist beim Online Dating genauso wie in der realen Welt. Leider sehe ich aber immer mal wieder lieblos ausgefüllte Profile ohne Bild, dafür mit jeder Menge Rechtschreibfehlern. Ist der schlechte Eindruck erst hinterlassen, bekommt man nur selten eine zweite Chance, der Suchende klickt einfach weiter. Es ist eigentlich ganz logisch, so ein Profil vermittelt den Eindruck, dass der Inhaber nicht wirklich auf der Suche ist, sonst hätte er oder sie sich ja mehr Mühe gegeben.

Frage: Bei den Müsis werden alle Profile handgeprüft, oder?

Julia: Ja, das stimmt. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass die Profilinhalte aussagekräftig sind und dass man sich beim Betrachten gleich ein erstes Bild von der Person hinter dem Profil machen kann. Wer will schon bei der Suche auf schlecht ausgefüllte Profile stoßen? Solche Profile werden von unserem Kundenservice beanstandet und das Mitglied wird aufgefordert, die Inhalte zu ergänzen.

Frage: Wenn ich nun bei meiner Suche ein Profil entdeckt habe, das mir gefällt, wie geht es dann weiter?

Julia: Auf keinen Fall lange warten und nur das Profil anklicken. Wer lediglich Profile anschaut und hofft, dass der Besuchte zurück schreibt, kann leicht das Nachsehen haben. Manchmal sind die Frauen noch zurückhaltend und überlassen den Männern den ersten Schritt. Da kann ich nur sagen: Traut euch und schreibt! Wer eine Nachricht bekommt, sollte auch unbedingt gleich zurück schreiben. Drei Tage mit der Antwort warten um sich interessant zu machen hat iStock_000015079578XSmallvielleicht früher mal funktioniert, heutzutage ist es eher ein k.o. Kriterium.

Frage: Und dann?

Julia: Wenn man das Profil gut findet und sich mehrere Nachrichten geschrieben hat, wird es Zeit für ein Telefonat oder gleich das erste Date. Wartet damit auf keinen Fall zu lange. Nur von Angesicht zu Angesicht kann man herausfinden, ob das Bild, das man sich unbewusst vom anderen gemacht hat, der Realität standhalten kann. Deshalb bringt es wenig, wochenlang hin und her zu schreiben, außer man sucht nur Brieffreundschaften. Schreiben, verabreden, treffen, und dann entscheidet eh das Gefühl.

Frage: Was ist deiner Meinung nach, neben den schlecht ausgefüllten Profilen, der größte Fehler den Singles beim Online-Dating machen?

Julia: Falsche Angaben im Profil, ganz klar. Wer sich 10 Jahre jünger und 20 Kilo leichter macht, fliegt spätestens beim ersten Date auf, beziehungsweise lässt es aus Angst, dass die Schummelei beim Treffen auffliegt, erst gar nicht soweit kommen.

Frage: Was sollten unsere Mitglieder beim Profilnamen beachten?

Julia: Der Profilname ist wichtig, denn neben dem Profilbild ist das die erste Info, die in den Suchergebnislisten angezeigt wird. Im Idealfall verrät der Profil – oder Benutzername etwas über den Profilinhaber. Man kann sich also gut auf ein Hobby beziehen, zum Beispiel Radler, Tänzerin, Reisender, usw. Dann noch Alter oder Wohnort dazu, fertig ist der aussagekräftige Benutzername. Spitznamen sind teilweise auch gut geeignet, der echte Name sollte allerdings nicht als Benutzername verwendet werden.

Frage: Welches war Dein schönstes Erlebnis bisher bei den Müsis?

Julia: Das Schönste sind natürlich die Dankes-Mails und Liebesgeschichten, wenn zwei sich gefunden haben. Ein Paar aus München hat sich sogar mit einem Geschenkkorb und ihrem Hochzeitsbild persönlich bei uns im Büro bedankt. Das war echt klasse. Da weiß ich dann wieder, wofür ich jeden Morgen aufstehe (lacht).