Schlagwort-Archive: Tipps

Warum gibt es eigentlich so viele Singles in München?

Warum gibt es eigentlich so viele Singles in München? Sind sie zu anspruchsvoll, wollen sie sich nicht festlegen oder ist das Freizeitangebot einfach zu gut? Gute Frage, oder? Haben wir uns auch gedacht und waren sehr gespannt auf die Antworten, die ihr uns im Rahmen unserer Herbst-Umfrage geliefert habt. Über 1.200 Münchner Singles haben übrigens daran teilgenommen, der Wahnsinn! Danke euch 🙂 

München  gilt ja als die Single-Hauptstadt schlechthin, aber warum ist das so? 

Die meisten Münchner Singles haben den Richtigen einfach noch nicht gefunden (55%), 7,1% sind glückliche Singles und suchen nicht auf Teufel-komm-raus einen neuen Partner. Hättet ihr gedacht, dass über 12% von sich sagen, dass sie zu anspruchsvoll sind? Das hat mich ehrlich gesagt überrascht! Weitere Gründe waren: 

  • Die Auswahl ist zu groß ist und die Kompromissbereitschaft zu gering
  • Die Münchner sind sehr reserviert und man lernt schlecht jemanden kennen
  • Jeder ist zu sehr auf sich bedacht ist und will unabhängig bleiben
  • München bietet zu viele Möglichkeiten/Reize
  • Das tolle Freizeitangebot macht einen Partner gar nicht nötig
  • Die Münchner sind zu oberflächlich
  • Jeder will seine Freiheiten und Gewohnheiten behalten
  • Man kann hier auch als Single sehr gut leben
  • Der Partner kann schnell ausgetauscht werden
  • Die meisten sind zu viel mit ihrem Smartphone beschäftigt, sodass sie aneinander vorbeigehen
  • Man schließt sich hier zu homogenen Gruppen zusammen und dann weniger offen ist

Was lernen wir daraus? Die Ansprüche etwas herunterschrauben, das Handy in der Tasche lassen, andere Münchner in der U-Bahn einfach mal anflirten, mit anderen Singles gemeinsam Freizeitaktivitäten unternehmen, bereit sein Gewohnheiten zu überdenken und sich auch mal aus der Gruppe lösen und auf Unbekannte zugehen!

Oder was meint ihr? 

Im nächsten Teil geht es übrigens u.a. um die Frage, was Münchner Singles am Liebsten in ihrer Freizeit machen. Ihr könnt gespannt sein! 

Tipps für das perfekte Event

Die neuen GruppenDie „alten Hasen“ unter den Eventorganisatoren wissen natürlich, wie es geht. Sie haben zum Teil schon mehrere 100 (!) Events für die anderen Müsis organisiert und sind also Event-Experten. Wenn Du auch gerne eine Event organisieren möchtest, aber noch nicht so genau weißt, auf was Du achten solltest, dann haben wir hier jede Menge Tipps der Event-Experten für Dich. Ganz besonders wichtig sind dabei eine genaue Beschreibung des Events und auch des Treffpunkts, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Auch der Tipp, erst mal selbst einige Events zu besuchen und dann mit einem kleinen Event zu starten, ist sicher hilfreich.

Dazu haben wir ein Erklärvideo erstellt, mit dem wir Dich ganz leicht Schritt für Schritt durch die Eventerstellung führen.

Ebenfalls neu sind die Eventberichte. Jeder Teilnehmer hat nach dem Event die Möglichkeit, einen Eventbericht zu verfassen. Damit habt ihr die Möglichkeit, anderen Münchner Singles von euren Erfahrungen bei einem Event zu berichten. Wir sind gespannt auf eure Berichte!

 

Die 10 schönsten Münchner Orte im Sommer

flaucher_münchenWas sind die Hotspots im Sommer in München? Hier findet ihr unsere Top 10 der schönsten Orte in und um München, an denen ihr die Sonne, Isar und den Sommer am besten auskosten könnt:

  • Der beste Ort um den Sonnenuntergang zu beobachten ist der Olympiaberg. Von hier oben habt ihr einen tollen Blick aufs Olympiagelände, Frauenkirche und die Münchner Hausberge – sprich eine 360° Sicht auf München. Solltet ihr auf der Suche nach einem romantischen Ort für ein Date sein: Schaut hier mal vorbei!
  • So richtig Sommerfeeling kommt beim Grillen & Chillen am Flaucher auf. Dort trifft sich München am Feierabend oder Wochenende um ein, zwei, drei im Wasser gekühlte Biere zu genießen, sich ab und an in der Isar zu erfrischen, zu ratschen, feiern und frisch gebrutzelte Würstchen zu essen. Nicht vergessen: Müll wieder mitnehmen 😉
  • Sich mit Freunden treffen, Picknick-Korb plündern und ein frisch gekühltes Radler genießen, kann man auch ganz wunderbar im Englischen Garten. Der Flirtfaktor ist hier übrigens extrem hoch: Auf den großen grünen Wiesen tummelt sich im Sommer gefühlt ganz München um Sport zu machen, sich in den Fluten abzukühlen, etwas Farbe zu bekommen und ganz nebenbei zu flirten. Wer sich fernab der Meute in Ruhe kennen lernen möchte, kann sich am Kleinhesseloher See ein Tretboot mieten oder sich im Biergarten am chinesischen Turm oder Seehaus stärken.
  • Apropos Biergarten: Wie wäre es mal mit einem Event in einem der vielen Münchner
    Biergärten, wie z.B. Augustiner, Wiener Platz oder Hirschgarten inkl. Brotzeit, Tischdecke & Co? So geht neue nette Leute kennen lernen heute! Und Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen…
  • Wem das zu viel Tumult ist, sei die Isar bei St. Emmeram ans Herz gelegt. Hier ist es wesentlich ruhiger und friedlicher als am Flaucher. Man kann intensiv entspannen, sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, endlich mal wieder ein Buch lesen und bei Überhitzung ins glasklare Wasser hüpfen und sich abkühlen.
  • Oder ihr holt euch gemeinsam mit anderen Münchner Singles bei BallaBeni in der Theresienstraße 46 ein leckeres Eis und lasst es euch auf der Wiese vor der alten Pinakothek auf der Zunge zergehen.
  • Anschließend lasst ihr auf der nahe gelegene Dachterrasse der TU, dem Café Vorhoelzer, den Blick über die Stadt schweifen. Bei chilliger Musik und frischen Drinks lässt es sich hier ganz gut mit anderen Münchnern flirten und den Sonnenuntergang beobachten.
  • Ganz in der Nähe befindet sich auch schon der Königsplatz. Hier könnt ihr, fernab der Touristen-Ströme, tagsüber entspannt auf den Stufen der Glyptothek die Sonne genießen, lesen, Nickerchen machen oder flirten. Das Open-Air Kino am Königsplatz ist ein absolutes Sommerhighlight und ideal für ein Date: Romantische Kulisse, leckere Imbissbuden wie z.B. ein Crêpes-Stand und dann noch ein toller Film – so lässt es sich ganz entspannt turteln!
  • Mitten im Glockenbachviertel gelegen befindet sich der an lauen Sommerabenden sehr beliebte Gärtnerplatz. Viele Münchner Singles lassen hier den Abend bei einem Bier ausklingen oder bringen sich in Partystimmung um anschließend in den Bars und Kneipen in der Umgebung feiern zu gehen.
  • Der Praterstrand liegt ein wenig abseits der klassischen Treffpunkte liegt und verspricht Urlaubsfeeling pur! Warum nicht mal die neue Bekanntschaft beeindrucken und ein Date am Strand vorschlagen? Strandsound, Liegestühle, kühle Getränke, Burger, Salate oder Sandwiches – was will man an einem schönen Sommertag in München mehr?

Was sind eure Lieblingsplätze im Sommer in München? Wir sind gespannt!

Ausgehtipp München: Die lange Nacht der Musik

14-35 InnenstadtJedes Jahr lockt die lange Nacht der Musik tausende Musikfans in die Münchner Kneipen, Bars, Restaurants, Konzertsäle, Museen und sogar Kirchen. Am 30. April ist es wieder soweit und es wird überall Musik gespielt, und zwar an über 100 Spielstädten in der Innenstadt. Da dürfen Münchens Singles natürlich nicht fehlen, denn dieser Abend bieten wunderbar viele Möglichkeiten, neue Leute kennen zu lernen, Freundschaften zu knüpfen, zu flirten und sich zu verlieben. Wer nicht alleine losziehen möchte, kann sich einfach im Eventkalender die passende Truppe Münchner Singles aussuchen, zum Event anmelden und gemeinsam die lange Nacht der Musik erleben.

Von Haus zu Haus kommt man mit dem Shuttlebus, denn die Spielstätten sind miteinander vernetzt und werden im 10-Minuten-Takt angefahren. Das Kombiticket kostet 15 € und gilt als Eintrittskarte für alle beteiligten Häuser sowie als Fahrkarte für die Shuttlebusse der MVG. Eine fest vorgegebene Route gibt es nicht – jeder kann sich hier seinen eigenen Konzertplan zusammenstellen, oder sich einfach treiben lassen.

Teil 2: Julias Tipps für ein erfolgreiches Profil

Im ersten Teil unseres Gesprächs mit Single-Expertin Julia haben wir erfahren, wie wichtig das richtige Profilbild beim Online-Dating ist. Heute sprechen wir mit ihr über erfolgreiche und weniger empfehlenswerte Profilinhalte.

Frage: Was macht ein erfolgreiches Profil aus?

Julia: Der wichtigste Tipp sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, nämlich dass man sich beim Ausfüllen Mühe gibt und sich Gedanken darüber macht, wie profilman sich einem möglichen neuen Partner präsentiert. Wer kreativ und witzig ist, sollte das durchaus auch im Profiltext sein, Ironie ist eher schwierig umzusetzen.

Frage: Kannst du das auch konkreter erklären?

Julia: Bei der Online Partnersuche klickt man sich ja normalerweise durch viele Profile. Da ist es wichtig, sich von der Masse abzuheben. Ganz viele Singles schreiben zum Beispiel, dass sie einen „Partner zum Pferde stehlen“ suchen. Das hat null Aussagekraft und kann man sich demzufolge schenken. Eine witzige Art damit umzugehen wäre in etwa: „Ich suche hier keine Frau zum Pferde stehlen, denn in der Maxvorstadt sind Pferdeweiden leider Mangelware. Wenn Du Dich aber für X und Y (Hobbys oder Interessen) interessierst und Dir der Name Z (Lieblingsautor/Schauspieler) etwas sagt, haben wir schon einige Gemeinsamkeiten/sollten wir uns kennen lernen.“ Das ist einfach sympathisch und ein super Aufhänger für eine Nachricht.

Frage: Also ist das Profil quasi die Visitenkarte?

Julia: Eine Visitenkarte oder auch eine Art Bewerbung. Es dient dazu, neben wichtigen Infos auch einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Das ist beim Online Dating genauso wie in der realen Welt. Leider sehe ich aber immer mal wieder lieblos ausgefüllte Profile ohne Bild, dafür mit jeder Menge Rechtschreibfehlern. Ist der schlechte Eindruck erst hinterlassen, bekommt man nur selten eine zweite Chance, der Suchende klickt einfach weiter. Es ist eigentlich ganz logisch, so ein Profil vermittelt den Eindruck, dass der Inhaber nicht wirklich auf der Suche ist, sonst hätte er oder sie sich ja mehr Mühe gegeben.

Frage: Bei den Müsis werden alle Profile handgeprüft, oder?

Julia: Ja, das stimmt. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass die Profilinhalte aussagekräftig sind und dass man sich beim Betrachten gleich ein erstes Bild von der Person hinter dem Profil machen kann. Wer will schon bei der Suche auf schlecht ausgefüllte Profile stoßen? Solche Profile werden von unserem Kundenservice beanstandet und das Mitglied wird aufgefordert, die Inhalte zu ergänzen.

Frage: Wenn ich nun bei meiner Suche ein Profil entdeckt habe, das mir gefällt, wie geht es dann weiter?

Julia: Auf keinen Fall lange warten und nur das Profil anklicken. Wer lediglich Profile anschaut und hofft, dass der Besuchte zurück schreibt, kann leicht das Nachsehen haben. Manchmal sind die Frauen noch zurückhaltend und überlassen den Männern den ersten Schritt. Da kann ich nur sagen: Traut euch und schreibt! Wer eine Nachricht bekommt, sollte auch unbedingt gleich zurück schreiben. Drei Tage mit der Antwort warten um sich interessant zu machen hat iStock_000015079578XSmallvielleicht früher mal funktioniert, heutzutage ist es eher ein k.o. Kriterium.

Frage: Und dann?

Julia: Wenn man das Profil gut findet und sich mehrere Nachrichten geschrieben hat, wird es Zeit für ein Telefonat oder gleich das erste Date. Wartet damit auf keinen Fall zu lange. Nur von Angesicht zu Angesicht kann man herausfinden, ob das Bild, das man sich unbewusst vom anderen gemacht hat, der Realität standhalten kann. Deshalb bringt es wenig, wochenlang hin und her zu schreiben, außer man sucht nur Brieffreundschaften. Schreiben, verabreden, treffen, und dann entscheidet eh das Gefühl.

Frage: Was ist deiner Meinung nach, neben den schlecht ausgefüllten Profilen, der größte Fehler den Singles beim Online-Dating machen?

Julia: Falsche Angaben im Profil, ganz klar. Wer sich 10 Jahre jünger und 20 Kilo leichter macht, fliegt spätestens beim ersten Date auf, beziehungsweise lässt es aus Angst, dass die Schummelei beim Treffen auffliegt, erst gar nicht soweit kommen.

Frage: Was sollten unsere Mitglieder beim Profilnamen beachten?

Julia: Der Profilname ist wichtig, denn neben dem Profilbild ist das die erste Info, die in den Suchergebnislisten angezeigt wird. Im Idealfall verrät der Profil – oder Benutzername etwas über den Profilinhaber. Man kann sich also gut auf ein Hobby beziehen, zum Beispiel Radler, Tänzerin, Reisender, usw. Dann noch Alter oder Wohnort dazu, fertig ist der aussagekräftige Benutzername. Spitznamen sind teilweise auch gut geeignet, der echte Name sollte allerdings nicht als Benutzername verwendet werden.

Frage: Welches war Dein schönstes Erlebnis bisher bei den Müsis?

Julia: Das Schönste sind natürlich die Dankes-Mails und Liebesgeschichten, wenn zwei sich gefunden haben. Ein Paar aus München hat sich sogar mit einem Geschenkkorb und ihrem Hochzeitsbild persönlich bei uns im Büro bedankt. Das war echt klasse. Da weiß ich dann wieder, wofür ich jeden Morgen aufstehe (lacht).

Teil1: Tipps von der Singleexpertin

Als Community Managerin bei den Münchner Singles ist Julia die Expertin rund um das Thema Singles und Online Dating. Ich habe ihr mal auf den Zahn gefühlt um für euch die ultimativen Tipps für Münchner Singles zu erfahren:

Frage: Wie wird man eigentlich Single-Expertin? Als anerkannten Ausbildungsberuf gibt es das ja noch nicht, oder?

Julia: (lacht) Nein, da bin ich mir ziemlich sicher, dass es keine offizielle Ausbildung gibt. Aber ich arbeite seit 7 Jahren im Bereich Online-Partnersuche und bin seit mehr als 5 Jahren bei den Müsis, begonnen habe ich im Marketing, seit 4 Jahren liegt mein Schwerpunkt im Bereich Content und Community Management. Da kommt einiges an Erfahrung und Wissen zusammen und ich lerne auch nach der langen Zeit immer wieder Neues dazu.

Frage: Dann kannst Du unseren Mitgliedern bestimmt DEN ultimativen Tipp geben, oder?

Julia: (lacht wieder) Das wärs natürlich! Aber den ultimativen Tipp für alle Singles den gibt es leider nicht. Es kommt immer auf die individuelle Situation und die Persönlichkeit an und darauf, was der oder diejenige sucht.

Frage: Trotzdem, wenn Du Dich auf eine Sache festlegen müsstest, die Singles bei der Online Partnersuche unbedingt beachten sollten, was wäre das?

Julia: Ok, wenn ich mich festlegen muss, dann wähle ich Offenheit. Damit meine ich die Offenheit in Bezug auf bestimmten Suchkriterien wie Größe, Hobbys oder Stadtteil. Nach meiner Erfahrung verpassen viele die Gelegenheit, ihren Traumpartner zu finden, weil sie die Suchangaben zu eng fassen. Deshalb ist das mein Tipp Nummer eins: Erweitert eure Suchkriterien und wagt ein Kennenlernen, auch wenn nicht alle Punkte auf der gedachten must-have Liste erfüllt sind. Das lohnt sich!

Frage: Und ich hätte gedacht, das Bild ist das A und O?

Julia: Das wäre mein zweiter Punkt gewesen. Bei den Müsis ist es keine Pflicht, ein Bild einzustellen, weil wir hier den Wunsch unserer Mitglieder nach Privatsphäre respektieren. Wer beim Onlinedating erfolgreich sein möchte für den ist ein Bild fast schon ein Muss. Das ist jetzt nicht nur meine persönliche Meinung, das lässt sich in absoluten Zahlen belegen. Die Chancen auf Kontakte sind mit einem Bild einfach sehr viel höher.

(c) Kharme

(c) Kharme

Frage: Und was für Bilder sind am besten geeignet?

Julia: Ich empfehle mehr als ein Bild im Profil hochzuladen. Mit der Bildergalerie gibt es ja schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, unbegrenzt viele Bilder hochzuladen, das sollte man unbedingt nutzen, denn so kann man viele Facetten der eigenen Persönlichkeit zeigen, ohne gleich einen Roman im Profil schreiben zu müssen. Gute Motive sind zum Beispiel beim Ausüben eines Hobbys oder auch einfach ganz entspannt in die Kamera lächelnd. Aktuell sollten die Bilder natürlich auch sein. Wer keine passenden Bilder hat, kann die Bilder natürlich vom Profi machen lassen.

Im nächsten Teil der Serie verrät uns Julia weitere Tipps zum Thema Profil bei der Singlebörse und erklärt die absoluten No-Gos bei Nachrichten. Habt auch ihr eine Frage an unsere Single-Expertin? Dann schreibt uns.

 

Die Liebesgeschichten der Münchner Singles

Wenn sich Münchner Singles verliebt haben und wieder abmelden, berichten sie uns von Zeit zu Zeit über ihre Erfahrungen und wie sie sich gefunden haben. Wir lieben diese Erzählungen – sind sie doch unsere größte Motivation! So lesen wir häufig, dass es sehr schnell geht, sobald der erste Chat hergestellt ist. In einer Erzählung vom Mai dieses Jahres war eine Münchnerin beispielsweise nur 2 Tage angemeldet, als sie ihn gefunden, angeschrieben und sie sich verliebt hatten. Ein anderes Pärchen berichtet, dass er sie in der Mail „Neue Singles“ an erster Stelle gesehen hatte, sie daraufhin anschrieb und bereits nach 5 Tagen mit seiner Traumfrau zusammen gekommen ist.

In diesen Liebesgeschichten lassen sich übrigens viele Gemeinsamkeiten entdecken: Viele der Münchner Singles waren zuvor sehr lange alleine und haben schon eine ganze Weile gesucht, bis sie die große Liebe dann schließlich in der Münchner Singlecommunity gefunden haben. Valentine Couple Making Shape of Heart by their HandsAlles Weitere geht dann Ruck zuck: Nach den ersten Treffen (bei denen es manchmal die Liebe auf den ersten Blick, manchmal aber auch auf den zweiten ist) wird sehr schnell deutlich, dass der andere „nimma hergegeben“ und zusammengezogen wird.

Wie sich die Partner finden kann dabei jedoch ganz unterschiedlich sein: Die einen klicken sich durch die Suchergebnisse oder Onlineliste, andere schreiben sympathische Besucher oder Vorschläge aus unserer „neuen Singles“ Mail an, wieder andere lernen sich auf Events kennen. Es gibt hier kein „richtig“ oder „falsch“. Viele Wege führen zum Erfolg– solange man selbst aktiv wird und verschiedene Möglichkeiten ausprobiert.

Wir können daher nur alle Münchner Singles ermutigen, die Hoffnung nicht aufzugeben und weiter aktiv zu sein, andere Singles anzuschreiben und auf Events zu gehen oder selbst welche zu organisieren.

Die Liebesgeschichten der Münchner Singles findet ihr übrigens hier: https://www.muenchnersingles.de/liebesgeschichten

Viel Spaß beim schmökern und verlieben!

Münchner Singles sind jetzt auch auf Instagram

Habt ihr uns auf Instagram schon entdeckt? Seit kurzem sind die Münchner Singles in dem kostenlosen Online-Dienst zum Teilen von Fotos und Videos vertreten und freuen sich über jeden Follower 🙂 https://instagram.com/muenchnersingles.de/

Screenshot_2015-08-05-10-32-55Hier veröffentlichen wir aktuelle, witzige, inspirierende und informative Fotos und Videos rund um das Singleleben, Dating in München und Umgebung. Klick einfach auf „Folgen“ und lass Dich inspirieren!

Eigene Fotos oder Videos könnt ihr gerne mit dem Hashtag #muenchnersingles versehen oder uns mit @muenchnersingles.de in euren Beiträgen markieren, sodass der Hashtag mit Leben befüllt wird.

Wir sind gespannt auf Eure Bilder und freuen uns darüber hinaus natürlich über Linktipps bzw. Seiten, denen wir vielleicht noch folgen sollten!

Wohin beim ersten, zweiten oder dritten Date?

Wer kennt es nicht: Nachdem man bei den Münchner Singles von einem netten, charmanten und witzigen Mann oder Frau angeschrieben wurde, sich bereits etwas hin und her geschrieben und vielleicht sogar auch schon telefoniert hat wird es langsam Zeit sich zu treffen. Doch wohin beim ersten Date in München?

Wir haben für euch ein paar kreative Ideen für ein erstes, zweites oder drittes Treffen in München zusammengetragen, von denen ihr euch inspirieren lassen könnt:

  • Spaziergang vom Müller’schen Volksbad entlang der Isar bis zum Flaucher. Dort kann man es sich bei einem Radler oder gar kleinen Picknick in the city a young trendy couple looking at watches in a showcagemütlich machen und wenn es kühler werden sollte gemeinsam unter eine Decke kuscheln und sich so langsam näher kommen.
  • Gemeinsam über den Viktualienmarkt schlendern, Antipasti, Obst, Käse oder frisch-gepressten Saft genießen und sich nebenbei ganz ungezwungen flirten und Kennenlernen.
  • Sich bei einer Weinprobe oder einem Whiskyseminar in der Welt der Spirituosen weiterbilden, gemeinsam die verschiedenen regionalen Sorten durchprobieren und so miteinander vertraut werden.
  • Der Besuch eines der älteren, kuscheligen und romantischen Münchner Kinos wie z.B. Sendlinger Tor Kino, Isabella (Josephsplatz) oder Neues Gabriel Filmtheater (Hauptbahnhof).
  • Ganz oben auf der klassischen „Erstes-Date-Liste“ steht in der Regel essen gehen. Statt wie sonst auch auf Nummer sicher und zum Italiener oder Burgerladen eures Vertrauens zu gehen – probiert doch mal gemeinsam etwas neues aus! Geht einfach mal zum Perser, Afghanen oder Afrikaner.
  • Lachen verbindet und wo wird mehr gelacht als im Kabarett? Also nichts wie los ins Kabarett oder in eine Comedyshow wie z.B. Caveman. Diese Show eignet sich meiner Meinung nach besonders gut, da sie die skurrilen Unterschiede zwischen Männern und Frauen humorvoll thematisiert.
  • Sich spielerisch nahe kommen geht gut beim Billard, Bowling oder Mini-Golf. Dabei geht es nicht darum diese Disziplin professionell zu beherrschen – sondern einfach gemeinsam Spaß zu haben.
  • Gemeinsam etwas trinken zu gehen ist selbstverständlich auch nie verkehrt. Ganz gleich, ob ihr in eine ruhigere Cocktailbar geht oder es euch vor einem der schönen Straßencafés im Glockenbachviertel gemütlich macht. Hier lässt es sich entspannt sitzen, unterhalten und Kennenlernen.
  • Geht auch immer: In den Zoo gehen und entspannt durch den Tierpark schlendern, Tiere beobachten und turteln.
  • Gerade zur Wiesn-Zeit ideal: Eine Fahrt mit dem Riesenrad ist besonders Abends sehr romantisch. Anschließend über das Festgelände schlendern, Zuckerwatte oder Schokofrüchte essen und das ein oder andere Fahrgeschäft ausprobieren.
  • Mit einem Frozen Joghurt von „i love leo“ im Englischen Garten spazieren gehen, sich auf 20150605_132349einer der Wiesen mit Blick auf den Eisbach niederlassen und anschließend im Café Luitpold lecker Kuchen essen und einen Cappuccino trinken.
  • Wo wir schon im englischen Garten sind: Wie wäre es mit Tretboot fahren auf dem Kleinhesselohersee? Anschließend im Biergarten am Seehaus wieder stärken und bei einem Radler verträumt auf den See oder in die Augen des Gegenüber blicken.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und freuen uns immer, wenn ihr eure Erfahrungen mit uns teilt 😉

Mehr Bewegung beim ersten Date?

Heute schreibt unsere Gastbloggerin Patricia über Ideen für das erste Date in München: „Wie geht es eurem Dating-Leben, liebe Münchner Singles? Trefft ihr euch immer wieder auch im echten Leben, nachdem ihr online mit jemandem ein wenig hin- und hergeschrieben habt? Sind das Dates, die so richtig Spaß machen – auch wenn es nicht gleich der Traummann/-frau ist? Wie lasst ihr ein erstes Date normalerweise ablaufen? Wenn es euch so geht wie vielen Singles, dann verabredet ihr euch meistens auf einen Kaffee/Drink, oder – seltener – gleich zum Essen.

Summer cocktailWas zunächst einfach und unkompliziert klingt, kann schnell etwas verkrampft und für einen oder beide mehr oder weniger frustrierend werden. Denn sind wir mal ehrlich: Dieses frontale sich Gegenübersitzen beim klassischen Dating kann ganz schön anstrengend sein, wenn es nicht gerade so richtig zwischen beiden klickt. Natürlich kann man genügend Gesprächsstoff finden, und natürlich kann es irgendwie sympathisch und „nett“ sein. Aber man sitzt halt auch häufig etwas verkrampft rum, vielleicht ist einer oder beide noch ein wenig nervös, sie mehr aufgestylt als er (überhaupt die Frage was zieht man an); oder – auch so ein Klassiker – einer fühlt sich zum anderen mehr hingezogen als vice versa – und dann kommt man aus der Nummer vielleicht nicht so schnell auf eine höflicher Art und Weise raus, wie man es sich wünscht.

Und was wirklich schade ist: Ein paar solcher Erfahrungen und man verliert vielleicht die Lust auf allzu häufige Dates, oder geht schon mit gemischten Gefühlen hin. Seit einiger Zeit gehe ich einen leicht anderen, einfacheren Weg, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich schlage für ein erstes Treffen grundsätzlich einen kurzen Spaziergang vor. Das hat sich als angenehm erwiesen:

  • Ich bin eh gerne draußen und mag es spazieren zu gehen – und wenn jemand mitkommt, um so schöner! Dann muss es auch nicht gleich ein Feuerwerk geben und es kann trotzdem ein sympathisches Dreiviertelstündchen werden, ohne dass man seine Zeit –gefühlt- in den Sand gesetzt hat.
  • Bewegung beschleunigt den Abbau von Stresshormonen – wenn also ein wenig Nervosität im Spiel ist, verfliegt die viel schneller als im Sitzen.
  • Wenn man im Vorfeld eine Strecke vorschlägt, dann findet das Treffen ein ganz natürliches Ende – ohne dass man sich einen Grund aus den Fingern saugen muss. Und wenn es doch ein Feuerwerk gab, dann kann man immer noch weitergehen (oder etwas trinken gehen).
  • Beim Spazieren gehen muss man nicht permanent Blickkontakt haben, und auch kurze Sprechpausen sind ganz natürlich, ohne dass es verkrampft wirkt. Ein viel entspannteres Setting.
  • Spazieren kann man überall, zu jeder Zeit, jeder kann es (auch Sportmuffel), durch die frische Luft bekommt man eine natürliche und strahlende Gesichtsfarbe, und man muss sich keine Gedanken über das Outfit machen.

Schön und gut: Mein Faible für ein bewegtes Singleleben habe ich ja schon öfter gezeigt. Aber was meint eine richtige Expertin zum Thema „Bewegung“ beim ersten Treffen?

KletterausrüstungLetzte Woche interviewte ich Maria Klein, die eine der renommiertesten klassischen Partnervermittlungen im deutschsprachigen Raum leitet, und zwar seit über 30 Jahren. Sie hat also wirklich alle Offline- und Online-Gewohnheiten in den letzten Jahrzehnten kommen und gehen sehen. Und tatsächlich geht sie noch weiter als mein Spazieren: Auf keinen Fall rät sie ihrem exklusiven Klientel, sich zum Essen zu treffen. Sie empfiehlt ihren Partnersuchenden sogar, für das erste Date gemeinsam Sport zu machen, bzw sich zu einem gemeinsamen Sport-Hobby zu treffen, wenn es das gibt. Z.B. einen halben Tag Skifahren oder Wandern; oder ins Fitnessstudio. (In ihrem Buch erwähnt sie sogar Schwimmengehen – da weiß man gleich, woran man ist).

Und überhaupt – man solle sich wieder öfter treffen, mehr Dates ausmachen – statt im Schreiben stecken zu bleiben. Klar, die Aussicht auf eine Runde entspannter Bewegung (und das kann auch Entenfüttern sein!), und dass man nicht die ganze Zeit aufeinander hocken muss, macht die Lust auf ein Date gleich viel größer – egal, was bezüglich gegenseitiger Anziehung dabei herauskommt. (Übrigens: das vollständige Gespräch mit Maria Klein, inklusive Zusammenfassung zum Nachlesen, findet sich hier. )

Denn Kaffee kann man beim Spazieren natürlich trotzdem trinken – beim entspannten Date „to go“.

(Interesse an mehr Bewegung im Singleleben? Weitere Infos unter www.gobeyondtraining.net/singles)

Und ihr, liebe Münchner Singles? Was sind eure Lieblingsaktivitäten fürs erste Date – oder was werdet ihr beim nächsten Mal neu ausprobieren?“