Wiedereröffnungsfieber in München

Neueröffnungen gibt’s in München jede Woche – vor allem an der neuen Partymeile entlang der Sonnenstraße hat sich in letzter Zeit Einiges getan. Ob die neuen Läden dann was taugen, muss man erstmal rausfinden. Jetzt gibt es aber zwei WIEDEReröffnungen, bei denen man guten Gewissens behaupten kann, dass sie ein Erfolg werden – stecken doch Namen und Menschen dahinter, die in München schon größere Gastro-Erfolge gefeiert haben und die Vorfreude auf die Wiedereröffnungen ist riesig.

Die neue Terrasse des Cafe Cord - vor der Wiedereröffnung

Die neue Terrasse des Cafe Cord - vor der Wiedereröffnung


Das Cafe Cord hat gestern mit viel Freibier und Finger Food seine Wiedereröffnung nach zwei Jahren Umbau-Pause gefeiert und alle Anwesenden waren sich einig, dass es nicht nur größer, sondern paradoxerweise auch gemütlicher geworden ist (ob das mit auch am Freibier lag, können wir nicht beurteilen). Neu ist eine kleine angrenzende Kaffeebar, ein Nebenraum für Privatfeiern oder Besprechungen und das gute Gefühl, in der Ecke endlich wieder ein schönes Lokal mit Terrasse besuchen zu können – gerade rechtzeitig zum Sommer.

Direkt gegenüber, auf der anderen Seite der Sonnenstraße, wird noch auf die Wiedereröffnung des Harry Klein gewartet. Das Übliche: Brandschutz, Genehmigungen lassen auf sich warten und dabei warten die Fans des Elektro-Clubs ungeduldig auf die Neuauflage des Clubs in bester Innenstadtlage.

Wir hoffen, dass die Eröffnungsfeier bald stattfinden kann und vertreiben uns derweil die Zeit auf der Sonnenterrasse des Cord Cafes ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu